Die Regeln des Lebens von Alfred Hitchcock

• Regeln des Lebens von Alfred Hitchcock

Die Regeln des Lebens von Alfred Hitchcock

Ich war fünf Jahre alt, als mein Vater mich zum Leiter der Polizeistation mit einer Art einer Notiz geschickt - er las den Zettel und sperrte mich in fünf Minuten, um die Kamera und dann die Tür öffnete und sagte: „Das ist, wie wir mit widerspenstigen beschäftigen kleine Jungen. " Mit tex weit habe ich es nicht von den Schrecken der Polizei loszuwerden.

Ich studierte an der Jesuitenschule, der lehrte mich die ganze Kontrolle und analysieren. Jesuit Bildung - ist sehr schwer.

Als ich nach Amerika bewegte, ich habe noch nie ein Auto für 11 Jahre gefahren, weil er Angst hatte, dass ich bestraft wurde. Psixiatry sagte, dass meine Phobie geheilt werden kann, aber ich bezweifle es irgendwie.

Ich bin nicht gegen die Polizei, ich bin nur sehr Angst davor.

Es war klar, dass das „Psycho“, das Publikum schreit und Piepen wird - aber nicht lauter als eine Achterbahn. Ich mag die Leute aus dem Zimmer kommen, mit Freude lächelnd.

Wenn ich einen Film zu machen, kann ich schon die Rufe der Zuschauer hören.

Ein Kritiker schrieb, dass „Rear Window“ - ein schrecklicher Film, weil die Person, die auf das Leben anderer Spionage. Ich denke, dass dies eine dumme Bemerkung. Alle Peep. Man kann es einfach nicht wieder tun.

Wenn Sie mich gefragt hatte: „Warum tun Sie sich wie in Hollywood“ - ich hätte gesagt: „Weil ich bei 07.00 nach Hause gehen können - gerade rechtzeitig zum Abendessen“

Ich hatte das Glück, dass ich einen Feigling war: ein tapferer Mann nicht in der Lage sein, ein Meister der Spannung zu werden.

Der Film "The Trouble with Harry" - über meine Einstellung zum Tod. Es ist mein Lieblingswort - Teddy Gwenn schleppt den Körper von Harrys Beinen wie Schubkarren und geeignet, um seine alten Jungfer und sagte: „Was ist das Problem, Captain?“ Bei der Montage zwei Zwecke - um Ideen zu kommunizieren und Emotionen übertragen.

Nie in die Kamera blickt auf den Sets, weiß der Bediener mich gut und weiß, was ich will.

Der Betrachter muss immer flüchtig einzufühlen.

Eines Tages war ich Reiten im Zug, und er fuhr langsam an einigen großen alten Fabrik in rotem Backstein. Vor diesem Hintergrund, bemerkte ich zwei kleine Figuren - Mann und Frau. Mann, der uriniert an einer Wand, und sie hielt seine Hand. Liebe kann nicht einmal unterbrochen werden, um zu urinieren.

Immer am Ende der Zuschauer zu verletzen - je mehr, desto besser.

Wenn das Skript fertig ist - nicht mehr schießen kann. Ich sehe sofort das Bild bis zum letzten Frame.

Sie sehen, Cary Grant nicht der Mörder sein könnte.

Warum töten Menschen? Sobald dies war für die wirtschaftliche Notwendigkeit zurückzuführen. Scheidung war ein sehr schwierig und teuer.

Ich fühle mich nicht alles von der Tatsache, dass sie das Gefühl, meine Helden sind. Ich bin glücklich verheiratet und nicht mit ihnen in Verbindung bringen.

Oft in einigen chistyuli Filme Killer; Ich zeige auch, wie schwierig es ist, einen Mann und was ein schmutziger Job zu töten.

Wenn ich nicht, wer wurde, würde Ich mag ein Kriminalist werden - tauchen Sie ein in das Leben von Kriminellen und ihre Verbrechen.

Es gibt nichts Schlimmeres als eine geschlossene Tür.

Die Dauer des Films aus der Exposition der menschlichen Blase sollte direkt abhängen.

Für mich ist wichtiger als Stil als Grundstück.

Was ist ein MacGuffin? Hier sind zwei Männer auf einem Zug nach Schottland zu reisen und die ersten in die zweite sagt: „mein Herr Entschuldige, was dieses seltsame Paket auf Ihrem Regal ist“. "Oh, - die zweite - eine MacGuffin." „Was ist ein MacGuffin?“ - „Es ist ein Gerät für die Löwen in den schottischen Highlands zu kontrollieren.“ „Aber - sagt der erste - es gibt keine Löwen.“ „Aber - sagt die zweite - dann ist dies nicht die MacGuffin ist.“ Rache ist süß, während es wird Fett.

Meine Filme werden schließlich ein Klassiker, aber wenn Kritiker sie zum ersten Mal zu sehen, sie sind unglücklich. Wenn zum Beispiel „Psycho“, fuhr ein Londonerer Kritiker nannte es einen Schandfleck auf meiner erfolgreichen Karriere.

In Spielfilmen der Regisseur - Gott ein Gott in der Dokumentation - Filmemacher.

Wenn ein Schauspieler zu mir kommt, um seinen Charakter zu diskutieren, sage ich, „Alles, was im Skript.“ Und wenn er fragt: „Was meine Handlungen motiviert“ - antwortete ich: „Ihr Gehalt“

Ein guter Film - es ist ein Film, wenn man für das Geld auf dem Ticket, Abendessen und Babysitter verbrachte nicht bemitleiden.

Ich habe nicht gesagt, dass die Schauspieler - das Tier, ich sagte, dass die Schauspieler wie Vieh behandelt werden sollen.

Dialoge - es ist nur das Rauschen des Meeres in der Mitte anderer Töne nur etwas, das aus dem Mund von Menschen, deren Augen erzählen die Geschichte zu hören ist.

Ich kenne die perfekte Art und Weise Halsschmerzen zu kurieren - schneiden.

Bei Disney gibt es keine Probleme mit dem Gießen: wenn er nicht einen Schauspieler mag - er schneidet es nur in kleine Stücke.

Wenn ich Cinderella nahm, begann das Publikum sofort für die Leiche in dem Wagen zu suchen.

Blondinen machen das Beste aus den Opfern.